Häufig gestellte Fragen

FAQ



Geldleistungen
  • Wieviel darf ich dazu verdienen?
    • Die ersten 100 Euro aus Erwerbseinkommen werden nicht angerechnet (Grundabsetzbetrag).
    • Zusätzlich bleiben 20 % des über 100 Euro bis einschließlich 1.000 Euro liegenden Teils des Bruttoeinkommens anrechnungsfrei.
    • Zusätzlich zu den beiden anderen Beträgen werden 10 % von Ihrem Bruttolohn über 1.000 Euro bis zur Verdienstobergrenze nicht angerechnet. Bei Leistungsberechtigten ohne Kind liegt die Verdienstobergrenze bei einem Bruttoeinkommen von 1.200 Euro, bei Leistungsberechtigten, die mit mindestens einem minderjährigen Kind in Bedarfsgemeinschaft leben, bei 1.500 Euro.

    BEISPIEL 

    Üben Sie eine geringfügige Beschäftigung aus (bis 450 Euro), dann zahlen Sie in der Regel keine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. Vom Einkommen können dann abgezogen werden: 
    Die Pauschale von 100 € dazu 20 % von verbleibenden 350 Euro = 70 € 

    Das ergibt einen Freibetrag von 170 €



  • Unterschied Bedarfsgemeinschaft / Haushaltsgemeinschaft

    Alle Personen, die „unter einem Dach“ zusammenleben, nennt man Haushaltsgemeinschaft. Dies können z. B. Verwandte wie Großeltern oder Tanten und Onkel sein, die zusätzlich bei der Bedarfsgemeinschaft leben. Die Wohnkosten werden dann auf alle Personen aufgeteilt.

    Insbesondere wenn der Wohnraum sehr knapp ist, z. B. in Universitätsstätten und Ballungsräumen mit vielen Zuwanderern, gibt es auch Wohngemeinschaften oder Wohnzweckgemeinschaften, d. h. Menschen, die sonst nichts miteinander zu tun haben, teilen sich aus Kostengründen eine Wohnung.

  • Kann ich mich von den Rundfunkgebühren befreien lassen?

    Als Empfänger von Leistungen nach dem SGB II, haben Sie die Möglichkeit, eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio zu beantragen. Zusammen mit Ihrem Bewilligungsbescheid wird automatisch eine Bescheinigung zur Vorlage beim Beitragsservice versandt.

    Die Befreiung erfolgt jedoch nicht automatisch, sondern erfordert einen gesonderten Antag beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.